Cola

Aus Wiki der BBS Winsen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cola ist ein Erfrischungsgetränk und enthält unter anderem Zucker, Phosphorsäure, Kohlensäure und Koffein. Den dunklen Farbton erhält die Cola durch den Zusatzstoff E 150d (Zuckerkulör). Daneben sind noch weitere Inhaltsstoffe enthalten die Du hier nachlesen kannst. Cola gibt es in den verschiedensten Arten und von verschiedenen Marken wie zum Beispiel: Coca Cola, Pepsi Cola, Cola Light, Coca Cola Zero. Darunter befinden sich auch Mischgetränke wie zum Beispiel: Mezzo Mix.


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsstoffe

Zucker und Süßstoffe

Weder Coca-Cola Zero noch Coca-Cola Light enthalten Zucker. Normale Coca-Cola enthält 106g Zucker pro Liter, dafür aber keine Süßstoffe. Sowohl Coca-Cola Light, als auch Coca-Cola Zero enthalten als Süßstoffe (in nicht genauer definierten Menge) Natriumcyclamat, Accessulfam-K und Aspartam.

Koffein

Üblicherweise enthalten Colas (nicht z. B. Afri-Cola oder Fritz-Kola) etwa 10 mg Koffein/100 ml (das trifft für Coca-Cola, Coca-Cola Zero und Pepsi zu). Coca-Cola Light enthält dagegen etwa 12 mg/100 ml Koffein. Über den Koffeingehalt von Pepsi Light lässt sich nur rauskriegen, dass er zwischen 10 und 15 mg/100ml liegen muss, da er höher als der von normaler Pepsi sein soll, aber ein Getrränk in Deutschland ab 15mg/100ml Koffeingehalt gekennzeichnet werden muss (z.B. bei Energy-Drinks).

Von Coca-Cola light gibt es auch eine koffeinfreie Variante, die ein goldenes Etikett besitzt und in fast allen Getränke- und Supermärkten verkauft wird.

Säuerungsmittel

Da es viele verschiedene Colaarten gibt, gibt es auch Variationen bei den pH-Werten. Diese Variationen kommen durch das der Cola zugesetzte Säuerungsmittel zum Beispiel Zitronen- oder Phosphorsäure zustande, die je nach Colaart in anderen Mengen enthalten ist. Der pH-Wert von Cola ist daher im sauren bis stark saurem Bereich.

pH-Wert
Coca Cola 2,1
Coca Cola Light 3,5
Pepsi 2,4
Mezzo Mix 4,2

PH-Skala.jpg

Experimente

Qualitativer Zuckernachweis

Nicht in jeder Cola ist Zucker enthalten, wie zum Beispiel in Cola Light in der Süßstoff enthalten ist. Um bei einer Flüssigkeit zu überprüfen ob Zucker enthalten ist bedient man sich der Fehlingprobe. Die Fehlingprobe ist der Qualitative Nachweis von Zucker, also überprüft die Fehling Probe die Frage „Enthält eine Flüssigkeit Zucker?“.

Versuchsdurchführung

Quantitativer Zuckernachweis

Man kann mit der Messung der Dichte den Zuckeranteil einer Flüssigkeit berechnen. Cola enthält außer Zucker auch noch andere gelöste Stoffe, dies aber in so geringem Maße, dass sie sich kaum auf die Dichte der Flüssigkeit auswirken. Somit kann mit einer vorher erstellten Vergleichstabelle der Zuckeranteil abgelesen werden.

Versuchsdurchführung

Nachweis von Phosphorsäure

  • Chemie heute, Seite 407, Versuch 4: Nachweis von Phosphat in Cola
  • Elemente Chemie 2, Seite 222, Versuch 2: Phosphorsäure in einem Cola-Getränk

Mentos-Experiment

Die Fontäne entsteht durch einen physikalischen Vorgang. In der Cola ist sehr viel Kohlenstoffdioxid (CO2) gelöst. Sogar mehr Gas, als die Lösung bei normalem Druck aufnehmen kann.

Was geschieht nun durch die Zugabe von Mentos: Sie fallen in die Cola, lösen sich dabei keineswegs auf, sondern sinken auf den Boden. Auf diesem Weg treffen die Mentos auf das gelöste CO2.

Die Oberfläche der Mentos ist sehr rau. An dieser Oberfläche lagert sich CO2 an, schließt sich zu immer größeren Blasen zusammen, die sich lösen und aufsteigen. Durch die aufsteigende Bewegung in der Cola wird noch mehr CO2 freigesetzt und steigt nach oben zum dünnen Flaschenhals auf, wo sich ein enormer Druck aufbaut.

Diese Vorgänge verlaufen in Bruchteilen von Sekunden und so effektiv, dass die überwiegende Menge an CO2 gelöst wird und aufsteigt. Dabei reißt das Gas Flüssigkeit mit sich, die als Fontäne aus der Flasche spritzt.


Fragen

  1. Wie kommt der pH-Wert von Cola zustande?
  2. In welchem Bereich ist der pH-Wert von Cola deshalb zu finden?
  3. Was kann man mit der Fehlingprobe bei Cola überprüfen?
  4. Wie verfärbt sich die Cola + Fehlingprobe, wenn in der Flüssigkeit Zucker enthalten ist?
  5. Welchen Einfluss auf die Dichte haben die Stoffe, die neben Zucker in der Cola enthalten sind?
  6. Wie groß ist der Zuckeranteil in Cola? (Die Frage kann man nur beantworten, wenn der Versuch durchgeführt wurde!)
  7. Welches Gas trägt dazu bei, dass das Mentos-Experiment funktioniert?
  8. Beruht das Mentos-Experiment auf einem chemischen Vorgang?

Cola: Antworten


Weblinks


Autoren dieses Artikels

  • Kai 07:55, 18. Feb 2008 (CET)
  • Darth raider 07:58, 18. Feb 2008 (CET)
  • Hesa 11:49, 5. Jun. 2011 (CEST)
'Persönliche Werkzeuge