Änderungen

Aus Wiki der BI Luene-Moorfeld
Wechseln zu: Navigation, Suche

Luftverunreinigungen

19 Byte hinzugefügt, 21:44, 31. Okt. 2008
Als „Staub“ oder auch „Partikel“ werden – unabhängig von ihrer chemischen Zusammensetzung und Größe – alle festen oder flüssigen Schwebstoffe bezeichnet, die in der uns umgebenden Luft enthalten sind. Für die menschliche Gesundheit sind die feinen Staubteilchen mit einem Durchmesser unter 10 Mikrometer (10 μm) von besonderer Bedeutung. Je kleiner die Feinstäube sind, umso größer ist ihre Fähigkeit, tief in die Atemwege einzudringen.
PM: Die Definition des Feinstaubs geht zurück auf In Anlehnung an den 1987 in den USA eingeführten „National Air Quality Standard for amerikanischen Begriff für Feinstaub ''Particulate Matter“Matter'' (PM) wird Feinstaub mit einem Durchmesser unter 10 μm auch als "PM10" bezeichnet.
* [http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/215896?inPopup=true Zum Weiterlesen: Was ist Feinstaub? Eine interaktive Antwort in der ZDF-Mediathek]
5.351
Bearbeitungen