Änderungen

Aus Wiki der BI Luene-Moorfeld
Wechseln zu: Navigation, Suche

Presseberichte Oktober 2008

1.195 Byte hinzugefügt, 15:00, 13. Okt. 2008
{{Presseartikel
|Quelle=LZ
|Thema=zum Abschluss des Linienbestimmungsverfahrens(1)|Headline=Bund billigt die Linienführung|Untertitel=Planer der umstrittenen A 39 wollen nun ins Detail gehen|Autor=nt/lni|Ort=Uelzen|Link=|Text=Der Bund hat die vom Land Niedersachsen vorgeschlagene Linienführung für die Autobahn 39 von Lüneburg nach Wolfsburg im Wesentlichen genehmigt. Nun könne die Detailplanung in sieben Abschnitten beginnen, teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Uelzen mit. Eine [[Planfeststellung]] für die ersten Abschnitte soll 2013 vorliegen. "Es kamen sehr viele Prüfaufträge aus dem umweltfachlichen Bereich", sagte A-39-Projektleiterin Annette Padberg. So habe das Bundesumweltministerium beispielsweise einen größeren Abstand der Trasse zum Schutzgebiet "Vogelmoor" bei Ehra (Kreis Gifhorn) gefordert.  Nacharbeiten müssen die Planer etwa auch bei der Querung der Ilmenau-Niederung bei Lüneburg. Noch nicht geklärt ist, ob die Hansestadt den geforderten Lärmschutzdeckel für die [[Ostumgehung]] bekommt. "Es ist eine Variante, die wir prüfen", sagte Dirk Möller, Geschäftsbereichsleiter Lüneburg der Landesbehörde. Seite 3}} {{Presseartikel|Quelle=LZ|Thema=zum Abschluss des Linienbestimmungsverfahrens (2)
|Headline=Detailplanung für Lüneburg angelaufen
|Untertitel=A-39-Planer stellen Abschnitte in Uelzen vor
5.351
Bearbeitungen