Spam

Aus Wiki der BI Luene-Moorfeld
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unerwünschte Werbung, die das eigene E-Mail-Postfach verstopft, wird als Spam bezeichnet.

Auch Internetseiten (Wikis, Foren, Chaträume) werden für Spam missbraucht. In diesem Fall wehren wir uns durch Sperrung der IP-Adresse.

Tipp: Richten Sie sich eine zweite, kostenlose E-Mail-Adresse bei einem Anbieter wie GMX oder Freemail ein und geben Sie nur diese Zusatzadresse weiter, wenn Sie zum Beispiel bei Gewinnspielen mitmachen.