Einwände schreiben

Aus Wiki der BI Luene-Moorfeld
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Ich habe gerade mit der zuständigen Mitarbeiterin von Frau Schröder-Ehlers telefoniert. Nach ihrem Überblick sind etwa 1.250 (!!!) Einwendungen bei der Stadt eingegangen. Sie hat von sich selber aus gesagt, dass dies vor allem auf die Arbeit der Bürgerinitiativen zurückzuführen sei und die Stadt mit weniger Einwendungen gerechnet habe. Ich denke, dass ein guter Teil dieser Lorbeeren uns zuzurechnen ist und dass wir darauf am 02.06. einen trinken sollten. Wir haben wirklich einiges bewegt. Das sollte uns Mut für die weitere Arbeit machen. Stefan Becker
  • Wir haben zwar schon einen großen Batzen geschafft und viele Einwände gesammelt, aber es kann noch weiter gehen.
    Der Dachverband teilt mit, dass nun auch Bürgerinnen und Bürger noch bis zum 30.06. Einwände schreiben können. Diese müssen dann direkt an die Regierungsvertretung Auf der Hude 2 geschickt werden.
    Wir könnten also noch weiterhin noch zum Einwände schreiben aufrufen.
    Vielen Dank auch allen, die dabei bisher so aktiv und erfolgreich waren. Stefanie Becker
  • 30. Juni vorbei, es geht trotzdem weiter: Fast 10.000 Einwände.
Natur ...
... statt Autobahn.

Es gibt sehr viele Argumente gegen den Bau der A 39.

    Speziell auf den Stadtteil Lüne-Moorfeld zugeschnittene Argumente werden von der Arbeitsgruppe Einwände erarbeitet.
Eine kurze Übersicht liegt hier zum Download vor.

Einige Beispiele (bitte die Ihnen Wichtigen so persönlich wie möglich formulieren):

  • Wertverlust der eigenen Immobilie
  • Zunahme der ohnehin schon problematischen Lärmbelästigung durch Bahn und Umgehungsstraße
  • Gesundheitliche Schäden durch z.B. Feinstaub (vorherrschender Westwind)
  • Verlust eines wesentlichen Naherholungsgebietes z. B. Lüner Holz
  • Senkungs- (Grundwasser) und sonstige Folgeschäden an Haus und Grundstück
  • Unzumutbare Beeinträchtigungen für die Kinder der Grundschule und Kindergarten Lüne (Lärm, Abgase, Unfallgefahr, erhöhte Kriminalität an Autobahnabfahrten)
  • Deutliche Verminderung der Lebensqualität im eigenen Wohngebiet durch Einkesselung (Bahnschienen, Umgehungsstraße, Autobahn)
  • Imageverlust meiner Stadt Lüneburg (Kloster, Bewerbung zum Weltkulturerbe)

Wenn es schnell gehen soll ...

Word_icon.gif Im einfachsten Fall formuliert Ihr einfach eine der folgenden Muster-Einwendungen um, die als Word-Datei vorliegen:

Lüneburger

Moorfeld-Lüne

Nicht-Lüneburger

Auch hier hat man sich Gedanken gemacht

Weitere Vorlagen bzw. Argumente finden sich auf unseren Partnerseiten:

Beispiele (unter anderem aus der Bürgerinitiative Lüne-Moorfeld gegen die A 39)

siehe Arbeitsgruppe Einwände

Presse-Artikel zum Stand der Einwände

  • 6. Mai: Landeszeitung

2006-05-06-landeszeitung-01.gif

Und weiter?

Nach unseren von Erfolg gekrönten Einwände-Aktionen hat sich wohl jede(r) die Frage gestellt: „Was nun?“. Nicht nur der Vorstand ist einhellig der Meinung, dass von nun an stärker als bisher auf der politischen Ebene Druck entfaltet werden muss, wozu sicherlich auch die Unterschriftenlisten gehören.

Das Grundgesetz bietet aber noch eine andere Möglichkeit, Druck auf die PlanerInnen auszuüben, und zwar über Petitionen.