Arbeitsgruppe Einwände

Aus Wiki der BI Luene-Moorfeld
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was machen wir?

Wir helfen dabei, Einwände zu schreiben. Wir versuchen, durch unsere Samstags-Aktionen und durch Gehen von Haus zu Haus möglichst viele Menschen davon zu überzeugen, wie wichtig das Schreiben von Einwendungen ist.

Im Augenblick organisieren die Mitglieder diese Teams an diversen Orten in Lüneburg Aktionen, um zum einen Einwände, zum anderen Unterschriften (bisher ca. 5.000) gegen die geplante Autobahn zu sammeln.

Eine erste Aktion der Einwändegruppe fand am Samstag, den 29. April in der Stadt statt. Diese war sehr lohnenswert. Es wurden in drei Stunden 43 Einwände und 100 Unterschriften gesammelt!!! Wie man sieht, ist die Arbeit der Gruppe Einwände sehr personalintensiv, die Arbeit der Gruppe ist allerdings bis zum 21.05. befristet, da an diesem Tag die Frist für die Einwände abgelaufen ist. Obwohl diese Gruppe die zahlenmäßig größte Gruppe ist, werden immer Mitarbeiter gesucht, damit die Aktionen auf mehreren Schultern verteilt werden können. Es können nämlich auch gut 8- 10 Leute pro Aktion sein, dann kann man in der Stadt an zwei oder drei Stellen stehen. Zwei schöne Bauchläden sind bereits gebaut und die Aktion beim Ordnungsamt angemeldet.

Bitte macht´s möglich und meldet Euch bei Nina Katz, Tel. 403393 oder per e-Mail.

Mitglieder

  1. Claudia Kuchler (Sprecherin)


Chat

Fragen, Diskussionsbedarf?
Im Chatroom der Arbeitsgruppe Einwände wendet ihr Euch an die gesamte Gruppe.

Dokumente

Hier ist eine Anzahl fertiger Einwände. Es handelt sich hierbei nicht um Arbeitsergebnisse dieser Gruppe, sondern um von Mitgliedern der BI Lüne-Moorfeld bei der Stadt Lüneburg zur Ansicht und Weiterleitung an die Regierungsvertretung eingereichte Schreiben.