Bernd Althusmann

Aus Wiki der BI Luene-Moorfeld
Version vom 9. März 2008, 20:23 Uhr von Detlef (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Bernd Althusmann (CDU) ist in seiner Funktion als Landtagsabgeordneter für Lüneburg und Adendorf, Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes sowie als parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion Niedersachsen ein gewählter Volksvertreter und damit auch ein Entscheidungsträger in der Frage, ob, wann, wo und wie die Autobahn A 39 weitergebaut wird.


  Weitere Politiker:  
  Bündnis 90/Die Grünen  
  CDU  
  FDP  
  SPD  
  Die Linke

Bernd Althusmann zur geplanten A 39

  • Mit Verabschiedung des Bundesverkehrswegeplanes 2005 hat die Rot-Grüne Bundesregierung die A 39 im vordringlichen Bedarf festgeschrieben. Es werden voraussichtlich Kosten von rund 600 Mio. Euro erwartet, die im Wesentlichen vom Bund getragen werden. Die verkehrliche Erschließung von Nordostniedersachsen ist von hoher Bedeutung für die Ansiedlung von Wirtschaftskraft in unserer Region.
    Der Verkehrswegeplan ist eine volkswirtschaftliche und verkehrswirtschaftliche Analyse der Notwendigkeiten von Verkehrswegen. Dabei ergibt sich für die Autobahn A 39 ein eindeutig positiver Wert. Die jetzt vom Landesamt für Straßenbau vorgestellte Vorzugsvariante ermöglicht es den Trägern öffentlicher Belange, dazu Stellung zu nehmen. Die Variante mitten durch die Stadt Lüneburg ist aus Sicht der Stadt und insbesondere mit Blick auf die geplanten Baugebiete im Bereich des Schliefenparks und die bestehenden Wohngebiete höchst problematisch. Jede alternative Variante wird im Übrigen auf ähnliche Probleme treffen, was die Frage der Anwohnerbelange oder den Schutz von Natur und Umwelt oder sogar Kulturgütern betrifft. Die A 39 als Gesamtprojekt darf durch mögliche Klageverfahren nicht verhindert werden. Bereits Anfang 2007 wird die Linienbestimmung durch die Bundesregierung erfolgen. Dass sich daran anschließende Planfeststellungsverfahren wahrt die Interessen von Beroffenen der dann festgelegten Trasse, indem sämtliche Eingaben von Bürgern mit in die weiteren Planungen mit aufgenommen werden können. Weil ich mir mehr Wirtschaftskraft für unsere Region erhoffe, bin ich für die A 39. Sie soll Arbeitsplätze schaffen und sichern.
    Bernd Althusmann: Meine Position zur A 39 (26.04.2006)

Weitere Informationen